반응형

자료. 협동조합. 코업. 역사적 기원.

 

협동조합의 창시자, 로버트 오웬, 1799년 스코트랜드. 뉴 라낙 지역. 면화 직조. 면직 산업.

그 이후 유명한 협동조합, 1844, 로치데일 사회 (공정한 파이오니어의 로치데일 사회-협회)

Rochdale society of Equitable Pioneers:  북 잉글랜드 로치데일 지역에서 면직 산업(섬유산업) 28명 노동자가 협동조합을 건설했다.  시장에서 영향력을 발휘해, 저가 (낮은 가격)을 보장해줬다.

협동조합의 모델은 민주적 의사결정과 상환원칙이라는 로치데일 원리에 그 토대를 두고 있다. (1968 Hasselmann 하젤만)

 

 

Genossenschaft oder Kooperative (von Kooperation) bezeichnet einen Zusammenschluss oder Verband von Personen (natürlichen oder juristischen) zu Zwecken der Erwerbstätigkeit oder der wirtschaftlichen oder sozialen Förderung der Mitglieder durch gemeinschaftlichen wirtschaftlichen Geschäftsbetrieb.

 

Deutsches Genossenschafts­museum in Delitzsch (Sachsen): Gründungshaus der ersten gewerblichen Genossenschaft; hier gründete 1849 Hermann Schulze-Delitzsch gemeinsam mit 57 Delitzscher Schuh­machern eine „Schuhmacher-Assoziation“

 

Erinnerung an die Eilenburger Darlehenskasse, eine der ältesten Kreditgenossenschaften Deutschlands, 1850 gegründet.

 

Im Mittelalter entwickelten sich Zusammenschlüsse für einen gemeinsamen Zweck („Einungen“). Beispiele sind Beerdigungsgenossenschaften, um den Genossen ein angemessenes Begräbnis zu ermöglichen, oder eine Genossenschaft, um einen Deich zu erhalten. Im Bergbau bildeten sich die Knappschaften heraus (Beispiel Goslar). Im Alpenraum schlossen sich die Siedler zu „Alpgenossenschaften“ zusammen, weil Erneuerungen der Alpwirtschaft ein Gemeinwerk erforderten. Die Genossenschaft regelte die gemeinschaftliche Nutzung der Weiden und Alpen und beschränkten die Veräußerung des Gemeineigentums.

 

Als Begründer der ersten Genossenschaftsbewegung gilt der britische Unternehmer Robert Owen (1771–1858): 1799 begann er in seiner Baumwollspinnerei in New Lanark (Schottland) ein Experiment für menschenwürdigere Arbeits- und Lebensbedingungen. Dadurch angeregt, wurden weitere Genossenschaften gegründet. Die erste Genossenschaft, die als Modell für Nachahmer entwickelt wurde, war die Rochdale Society of Equitable Pioneers: 1844 gründeten 28 Arbeiter der ansässigen Textilindustrie in Rochdale in Nordengland eine Genossenschaft.[1] Durch ihre größere Marktmacht sollte sie niedrigere Preise garantieren. „Dem Genossenschaftsmodell lagen die Rochdaler Grundsätze der demokratischen Entscheidungen und des Rückvergütungsprinzips zugrunde“ (Hasselmann 1968).[2]

 

반응형
Posted by NJ원시

댓글을 달아 주세요